Header

Dr. med. univ. Max Schmidt

Arzt für Allgemeinmedizin             Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin             Notarzt             Eisentherapie              Schmerzmedizin                    

Äskulapstab Logo

Fühlen Sie sich permanent müde und ausgelaugt?

Haben Sie das Gefühl ihr Akku sei leer?

Schaffen Sie bei Weitem nicht mehr die Leistung wie noch vor einiger Zeit - sowohl privat, sportlich als auch beruflich?

Leiden Sie unter Haarausfall, brüchigen Nägeln oder offenen Mundecken?



Häufig vetsteckt sich hinter diesen Symptomen ein Eisenmangel.


Eisenmangel gehört in Europa zu den häufigsten Mangelerscheinungen bei Kindern und Jugendlichen, sie ist weltweit sogar die verbreitetste Mangelerkrankung überhaupt.

Frauen im gebärfähigen Alter sind am häufigsten betroffen (10 bis 25 Prozent), weil sie bei der Menstruation regelmäßig Blut und damit Eisen verlieren.


Folgende Symptome sind typisch für ein Eisenmangelsyndrom:

  • Brüchige Fingernägel
  • Haarausfall, brüchige Haare
  • eingerissene Mundwinkel
  • trockene Haut
  • Müdigkeit, häufig bei gleichzeitiger Schlaflosigkeit
  • Antriebsschwäche
  • Kopfschmerz
  • Konzentrationsschwäche
  • Depressive Zustände
  • Ständiges Kältegefühl


Diese Symptome erklären sich aus der zentralen Rolle, die Eisen im Stoffwechsel unseres Organismus einnimmt.


Sollte sich durch eine Blutabnahme der Verdacht eines

Eisenmangelsyndroms bestätigen, verschwinden oder

bessern sich diese Symptome in über 80% durch die

gezielte Gabe von Eisenpräparaten.

trockene Haut
Müdigkeit
Kältegefühl
Haarausfall
 
Depression
Toast Schrauben.jpg
Infusion.jpg

© Dr. Max Schmidt